Die Maschine steht still

Staffel 1, Folge 1

In literarischen Werken spiegelt sich die Wirklichkeit, Autor:innen beeinflussen gesellschaftliche Diskussionen und Entwicklungen. Im Literarischen Realitätsabgleich nehmen wir uns jeweils ein Schlüsselwerk vor und gleichen es mit der Gesellschaft ab, die wir vorfinden.

Die Veranstaltungsreihe findet bereits seit 2016 in Zusammenarbeit zwischen dem No-Spy e.V. und der Stadtbibliothek Stuttgart im Café Lesbar statt. Da im Moment keine Veranstaltungen mit Publikum möglich sind, machen wir jetzt einen Podcast daraus.

In den ersten Folgen werden wir Bücher wiederaufnehmen, die wir in unseren Veranstaltungen schon einmal besprochen haben. Den Anfang macht:

E. M. Forster: Die Maschine steht still
Hoffmann und Campe. Englische Erstveröffentlichung: 1909.

Shownotes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.